BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     xxx  Einwohnermeldeamt geschlossen  xxx     
     xxx  Der Pflegestützpunkt Kyffhäuserkreis informiert  xxx     
     xxx  Erstellung einer Vereinsübersicht  xxx     
     xxx  Informationen zum 9 EUR-Ticket  xxx     
     xxx  Der VfB Oldisleben e.V. sucht neue Nachwuchs-Kicker  xxx     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Ortschaft Hauteroda

Ortschaftsbürgermeister Herr Norbert Eichholz

Mobiltelefon (+49 172) 3759580

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.hauteroda.net

Öffnungszeiten:
Jeden 1. Dienstag im Monat von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Hauteroda liegt ganz idyllisch in einem Tal zwischen den Höhenzügen Schmücke, Schrecke und Finne. Im Helderbachtal, benannt nach dem in der Finne entspringenden Helderbach, siedelten sich ab den 9 Jahrhundert die ersten Siedler an. Die erste urkundliche Erwähnung Hauterodas wird auf den 23.03.1265 datiert. Der Ortsname Hauteroda ist auf Deutung: "Das von einem Manne Hadeward auf einer Rodung angelegte Dorf." zurückzuführen. 


Hauteroda ist ein so genanntes Straßendorf, im Zentrum befinden sich die 1709 erbaute Kirche St. Marini, sowie das ehemalige Schulgebäude. Zu beiden Seiden erstrecken sich davon eine Reihe von unter Denkmalschutz stehende Gehöften, welche zusammen mit den Fachwerkhäuser um und entlang des neu gestalteten Dorfangers das markante Ortsbild Hauterodas prägen.


Weitere Wahrzeichen der Ortschaft sind die um 1850 gebaute Holländer-Turmwindmühle, sowie das kleine Naherholungsgebiet „Am Pfingstfleck“, unweit des Ortskerns. Durch den Anschluss an das Wanderwegenetz der Hohen Schrecke bietet Hauteroda den idealen Startpunkt für Radfahrer und Wanderer.


Das kulturelle Leben in Hauteroda wird durch die ansässigen Vereine (Heimat-, Feuerwehr- und Sportverein) gestaltet. Die seit vielen Jahren organisierten Veranstaltungen (Spinneball, Osterfeuer, Sommerfest, Oktoberfest, Kirmes, Weihnachtsmarkt) sind weit über die Grenzen der Ortschaft bekannt und locken immer wieder viele Gäste an.