BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     xxx  Schadstoffkleinmengensammlung  xxx     
     xxx  Schießwarnungen November 2021  xxx     
     xxx  Ehrenamtlicher (Rad-)Wegewart gesucht!  xxx     
     xxx  Öffnung Außengelände Wasserburg Heldrungen  xxx     
     xxx  Spendenkonten für Hochwasseropfer  xxx     
     xxx  Corona-Virus: Aktuelle Informationen  xxx     
     xxx  Neue Informationen zum Wochenmarkt  xxx     
     xxx  Erstellung einer Vereinsübersicht  xxx     
     xxx  Das Thüringer Forstamt Sondershausen informiert:  xxx     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich willkommen!

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

liebe Gäste,

 

wir freuen uns sehr, Sie auf der offiziellen Internet-Seite der Stadt An der Schmücke und den erfüllten Gemeinden Etzleben und Oberheldrungen begrüßen zu können.

 

Zum 01.01.2019 schlossen sich die ehemals selbständigen Gemeinde Bretleben, Gorsleben, Hauteroda, Stadt Heldrungen, Hemleben und Oldisleben zu unserer Stadt mit ca. 6.000 Einwohnern, verteilt auf ca. 95 km², zusammen. Gelegen sind wir im nördlichen Teil Thüringens an der Thüringer Pforte, dem Eingang zum Thüringer Becken. Die Höhenzüge Hainleite, Hohe Schrecke und unsere namensgebende Schmücke sind bei uns zu finden. Durchzogen wird unser Stadtgebiet von der Unstrut, dem Helderbach und der Wipper. Diese Flüsse prägen auch unser Landschaftsbild. Fruchtbare landwirtschaftliche Flächen wechseln sich mit ausgedehnten Waldgebieten ab.

 

Ausflugsziele sind die Obere und Untere Sachsenburg, welche von der Hainleite aus über die Thüringer Pforte wachen. Oder die Wasserburg Heldrungen, früherer Stammsitz derer von Heldrungen, heute Sitz einer Jugendherberge und Veranstaltungsort. Für technisch Interessierte gibt es die Zuckerfabrik Oldisleben, heute technisches Industriedenkmal und bis zur Schließung Europas älteste Fabrik mit voll funktionsfähiger Technik aus den 1870er Jahren. Für Naturliebhaber bietet sich eine Wanderung durch das Waldgebiet Hohe Schrecke an, welches vor allem durch seine imposanten Altbuchenbestände zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Wer sich sportlich betätigen möchte, für den steht der Unstrut-Radwanderweg zur Verfügung und der zu ausgiebigen Radtouren einlädt. Auch die Hängeseilbrücke im Ortsteil Braunsroda ist einen Ausflug in unsere Region wert.

 

Unsere Stadt bietet unseren Einwohnern und denen, die es werden möchten, mehrere Einkaufsmöglichkeiten, Allgemein- und Spezialärzte, Kindergärten, Schulstandorte, Anschluss an den ÖPNV (Bus und Bahn (Strecke Sangerhausen-Erfurt)) und die Autobahnzufahrt an die A71.

 

Wir laden Sie herzlich ein, unsere schöne Stadt kennenzulernen.

 

Es grüßt Sie

 

Ihre

Stadt An der Schmücke