BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
034673 / 7210
Link verschicken   Drucken
 

Partnerstadt - Karlsbad

 


Die Geschichte der Gemeinde Karlsbad

 

Kurzer Auszug: Im Herbst 1971 wurden die Orte Auerbach, Ittersbach, Langensteinbach, Mutschelbach und Spielberg zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen Karlsbad zusammengeschlossen. Für jeden dieser Gemeinden ging damit eine Dorfgeschichte zu Ende, die fast durchweg bis ins 12. oder 13. Jahrhundert zurück reicht. In ihren Chroniken waren Epochen aufgezeichnet, während sie einmal ebersteinisch, herrenalbisch, frauenalbisch gewesen oder geworden waren. Zeiten in denen Fehden, Krieg, Not und Pest überdauert und trotz einigen Elends sogar französischen und waldensischen Flüchtlingen Asyl und neue Heimat gewährt hatten.


Freundschaftliche Begegnungen der Partner

 

  • 03.10.1994 "Tag der Deutschen Einheit" - Besuch der Karlsbader in Heldrungen
  • 29.09. bis 01.10.1995 - Besuch der Heldrunger in Karlsbad
  • 19.06. bis 21.06.1998 - Karlsbader in Heldrungen
    (Eine Sportgruppe des Skiclubs legte mit dem Fahrrad eine Strecke von 445 km zurück, von Karlsbad /Baden-Württemberg nach Heldrungen/Thüringen.)
  • Seit 17.06.2004 befinden sich die Ortseingangsschilder unserer Partnerstadt an den Ortseingängen der Stadt Heldrungen.
  • 06.05. bis 07.05.2006 - Heldrunger in Karlsbad
    Zwei Gründe hierfür:
    erstens 15. Jahrestag der Unterzeichnung Partnerschaftsvertrags und zweitens Namensgebung einer neu gebauten Randentlastungsstraße om Ortsteil Langensteinbach, die den Namen "Heldrunger Straße" erhielt.
  • 31.08. bis 02.09.2007 - Karlsbader zu Gast in Heldrungen
  • 02.10. bis 04.10.2009 - Heldrunger in Karlsbad

Schild Bahnhofsstraße
Norbert Enke und Rudi Knodel