BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     xxx  Stellenausschreibung Ordnungsamtsleiter (m/w/d)  xxx     
     xxx  Impftermin in Hauteroda  xxx     
     xxx  Aktuelles zu Öffnungszeiten der Verwaltung  xxx     
     xxx  Schießwarnungen November & Dezember 2021  xxx     
     xxx  Blutspendetermine November-Dezember  xxx     
     xxx  Schadstoffkleinmengensammlung  xxx     
     xxx  Ehrenamtlicher (Rad-)Wegewart gesucht!  xxx     
     xxx  Öffnung Außengelände Wasserburg Heldrungen  xxx     
     xxx  Spendenkonten für Hochwasseropfer  xxx     
     xxx  Corona-Virus: Aktuelle Informationen  xxx     
     xxx  Neue Informationen zum Wochenmarkt  xxx     
     xxx  Erstellung einer Vereinsübersicht  xxx     
     xxx  Das Thüringer Forstamt Sondershausen informiert:  xxx     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unsere Kindergärten

Stadt An der Schmücke

OT Heldrungen

 

OT Oldisleben

 
Gemeinde Oberheldrungen

 

Gemeinde Etzleben

 

Wunsch und Wahlrecht
Die Eltern haben das Recht, im Rahmen freier Kapazitäten zwischen den verschiedenen Kindertageseinrichtungen sowie den Angeboten der Kindertagespflege sowohl innerhalb der Wohnsitzgemeinde des Kindes als auch an einem anderen Ort zu wählen.


Für die Unterbringung von Kindern in einer Kindertageseinrichtung, die sich außerhalb des Verwaltungsbereiches befindet, muss im Vorfeld das Einverständnis des Bürgermeisters zur Übernahme der Kosten des Wunsch- und Wahlrechtes vorliegen.


Das entsprechende Formular kann in der gewünschten Kindertagesstätte oder in der Stadt An der Schmücke (Hauptamt) abgeholt werden.

 

Kita-Karte

Die kostenlose Kita-Karte macht die Anmeldung im Kindergarten leichter. Alle Familien, die einen ausgefüllten Antrag an die Stadtverwaltung senden, erhalten per Post ihre persönliche Kita-Karte zugesandt. Alternativ kann die Kita-Karte auch per E-Mail an beantragt werden. Für Fragen stehen die Mitarbeiter unter 034673/7223 gerne zur Verfügung.

 

Warum die Kita-Karte?

 

Mit der Kita-Karte möchte die Stadtverwaltung für das Kindergartenjahr das Anmeldeverfahren und die Platzvergabe verbessern, um die Bedarfsplanung zu erleichtern. Mit dieser Verbesserung des Anmeldeverfahrens wurden individuelle Bedarfe in der Betreuung eines Kindes und erforderliche Ausnahmegenehmigungen frühzeitig erkannt, um den Rechtsanspruch für die Kinder im Zuständigkeitsbereich der Stadtverwaltung erfüllen zu können.

Doppelte Anmeldungen in den Einrichtungen sollen vermieden werden, um allen Familien eine Möglichkeit eines Betreuungsplatzes zu bieten.

 

Die Kita-Karte ersetzt nicht das persönliche Gespräch im Kindergarten. Bitte schauen Sie sich Ihre Wunscheinrichtungen vorher an und nehmen Sie Kontakt mit der jeweiligen Kindergartenleitung auf.

 

Sobald Sie die Kita-Karte erhalten, geben Sie diese in der Einrichtung ab.

 

Ihre Ansprechperson finden Sie hier!